VfL macht im letzten Test ernst

VfL-Trainer Volker Greiner war mit dem Testspiel in Waiblingen zufrieden. F.: AG
VfL-Trainer Volker Greiner war mit dem Testspiel in Waiblingen zufrieden. F.: AG
WOGA 24.08.2013

Im letzten Testspiel vor dem Ernst des Handball-Lebens (dem Auftakt im HVW-Pokal und dem Start der Punktrunde in der viertklassigen Baden-Württembergliga) siegte der VfL Pfullingen beim Württembergligisten VfL Waiblingen mit 13 Toren Unterschied und zeigte sich in Form. In der Abwehr hatten die Gäste zunächst Probleme, dann kam die nötige Aggressivität dazu und vorne sah man gute Ansätze. Die Pfullinger spielten auch mit Geduld, und die Torschützenliste zeigte ein ausgeglichenes Feld.

Marc Breckel hatte auf Linksaußen eine gute Quote, auch Chris Jabot war wieder dabei und spielte ordentlich. VfL-Trainer Volker Greiner war zufrieden: "Das war das letzte Testspiel vor dem HVW-Pokal, ein guter Abschluss. Wir haben noch einiges vor, müssen noch effektiver werden. Aber ich war zufrieden. Der Test in Waiblingen ist gelungen und alle Spieler trugen sich gut verteilt in die Torschützenliste ein."