Die Rhein-Neckar Löwen trennen sich nach der laufenden Saison in der Handball-Bundesliga von zwei langjährigen Stammkräften.

Die im nächsten Sommer auslaufenden Verträge des spanischen Europameisters Gedeon Guardiola und von Dänemarks Weltmeister Mads Mensah werden nicht verlängert, wie die Mannheimer mitteilten. „Es ist niemals einfach, wenn man eine Entscheidung trifft, sich von zwei so verdienten Spielern zu trennen“, sagte der Sportliche Leiter Oliver Roggisch. Der 35 Jahre alte Kreisläufer Guardiola spielt seit 2012 für die Löwen, Rückraumspieler Mensah (28) war 2014 zu den Badenern gewechselt.