Vergebene Chancen und interessante Pfiffe

SWP 14.01.2014

Frauenhandball, Landesliga

Spvgg Mössingen gegen

TSV Betzingen 25:21 (13:10)

Nichts Zählbares zu holen gab es für die Frauen des TSV Betzingen am vergangenen Samstag bei der Spvgg Mössingen.

Nach einer schnellen Führung zu Spielbeginn gerieten die Damen um Trainer Wilfried Zühlke mit 2:5 ins Hintertreffen. Diesen Rückstand konnten die Betzingerinnen insbesondere durch schöne Tore der an diesem Tag besonders stark spielenden Mona Mader Mendes (9 Tore) kurz vor der Pause auf 11:10 verkürzen.

Vor dem Halbzeitpfiff gelangen den Mössingerinnen jedoch noch zwei Tore, so dass die Mannschaften beim Spielstand von 13:10 in die Kabine gingen.

Nach dem Seitenwechsel gelang den Mössingerinnen der bessere Start und sie konnten den Vorsprung auf 17:12 ausbauen. Diesem Fünf-Tore-Rückstand liefen die Gäste bis zum Schluss hinterher. Zu einigen vergebenen Torchancen kamen viele "interessante" Entscheidungen der Schiedsrichterin hinzu, die den Betzingerinnen an diesem Tag besonders das Leben schwer machte. Das Spiel endete schließlich 25:21.

TSV Betzingen: Mollenkopf, Neugebauer - J. Zühlke (1), Grübl (1), Reiff, Tisler (3), A. Zühlke (1), Wild, Rapp (5/2), Thiebach (1), Kiefer, Mader Mendes (9), Bröckerhoff.