Göppingen Vater-Sohn-Duell geht an Rolf Brack

Göppingen / WOLFGANG KARCZEWSKI 12.01.2018
Handball-Bundesligist Frisch Auf Göppingen hat sein erstes Testspiel in der EM-Pause gegen Oberligist TV Plochingen gewonnen.

Im Familien-Trainerduell zwischen Vater Rolf und Sohn Daniel Brack setzte sich das von Brack senior betreute Bundesliga-Team von Frisch Auf Göppingen beim TV Plochingen deutlich mit 44:28 (23:14) durch. Zu Beginn führte der gastgebende Oberligist mit 3:2 (4.). Bis zum 5:6 in der 18. Minute aus Sicht der Plochinger hielten die Gastgeber gut mit, doch dann zog Frisch Auf an und baute die Führung auf 20:11 aus (24.). Dabei kamen den Göppingern eine gute Abwehrleistung, ein stark haltender Torwart Primoz Prost und einige erfolgreiche Gegenstöße zugute, sodass das Team von Rolf Brack zur Pause mit 23:14 führte.

Im zweiten Durchgang baute Frisch Auf seine Führung auf 44:25 aus (57.) und zeigte den Plochinger Fans in der ausverkauften Schafhausäckerhalle zahlreiche Kabinettstückchen. Der 44:28-Endstand spiegelte die Kräfteverhältnisse zwischen Erst- und Viertligist deutlich wider.

Unterdessen hat Göppingens Kapitän Zarko Sesum bei der Europameisterschaft in Kroatien mit der serbischen Nationalmannschaft die zweite Niederlage kassiert: Nach dem 22:32 gegen Kroatien gab es gestern eine 25:30-Pleite gegen Schweden. wk

Frisch Auf Göppingen: Prost (1.-30.), Rebmann; Kneule (5), Ritterbach (9), Damgaard (2), Heymann (n.e.), Bagersted (7), Fontaine (5), Schiller (7/2), Rentschler (4/1), Kozina (5/1).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel