Handball TV Reichenbach macht es unnötig spannend

Kreis Göppingen / ps 13.10.2016
Nach drei Niederlagen in Folge schlug der TV Reichenbach die SG Herbrechtingen-Bolheim.

In den ersten Minuten des Heimspiels gegen Handball-Württembergligist SG Herbrechtingen-Bolheim gelang es dem TV Reichenbach, durch eine solide Abwehr die Kontrolle über das Spiel zu übernehmen und eine frühe Führung zu erlangen (4:1/5. Minute). Daraufhin folgte eine Schwächephase der Gastgeber, die nach einer 8:2-Serie der SG in der 19. Minute mit 6:9 in Rückstand lagen. Nach einem 4:0-Lauf des TVR lag wenig später wieder der Gastgeber in Front (10:9/22. Minute). In die Pause ging mit einem 15:15.

Im zweiten Durchgang nahm der TV Reichenbach das Zepter wieder in die Hand und erspielte sich schnell eine Drei-Tore-Führung (19:16/36. Minute). Man hatte den Eindruck, als könnte sich der Gastgeber in dieser Phase entscheidend absetzen, doch es fehlte die Konsequenz bei den Abschlüssen. Zu viele Würfe fanden nicht den Weg ins Tor des SG Herbrechtingen-Bolheim, um bereits Mitte der zweiten Hälfte den Sack zuzumachen.

So wurde es zum Ende der Begegnung noch einmal richtig spannend. Drei Minuten vor Schluss führten die Reichenbacher noch mit drei Toren, doch nach dem 27:25-Anschlusstreffer der SG Herbrechtingen-Bolheim bekamen die Filstäler noch eine Zeitstrafe, somit spielte man bis zum Schlusspfiff nur noch mit fünf Feldspielern. Genau eine Minute vor Schluss traf die SG zum 27:26. In der letzten Minute erzielten die Gastgeber zwar kein Tor mehr, aber spielten einiges von der Zeit runter. Im letzten Angriff blieb den Gästen nur noch ein direkter Freiwurf, der im Block landete und somit den Reichenbachern den ersten Heimsieg der Saison sicherte. ps

TV Reichenbach: Rieker, Stockburger;  Scheffold, Schaupp, Haisch (5/2), Saulich, Maile (5), Ludwig (6), Fischer, Häußermann (4), Hesping (2), Rummel (3), Heetel (2).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel