Handball TVG-Männer lauern weiter auf ihre Chance

Erzielte zwei Tore: TVG-Außen Melanie Torner.
Erzielte zwei Tore: TVG-Außen Melanie Torner. © Foto: pew
pew 04.04.2017

Landesliga Frauen

Im letzten Auswärtsspiel der Saison haben die TVG-Frauen beim Tabellenfünften HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen mit 21:28 (14:15) verloren. Dabei lieferten die Engstingerinnen eine sehr gute erste Hälfte ab. In der zweiten lag der TVG dann schnell 14:18 hinten (34.). Im Angriff fehlte nun die Durchschlagskraft und jeder technische Fehler wurde mit einem Gegentor bestraft. Über 17:24 und 20:25 entwickelte sich die Niederlage – die Nummer 17 in dieser Aufstiegssaison. 

 „Vor allem mit der ersten Halbzeit können wir vollkommen zufrieden sein. Wir haben alles gegeben, was mit unserem kleinen Kader möglich war. Jede Einzelne hat Verantwortung übernommen und sich für das Team eingesetzt. Leider mussten wir dieser kämpferischen ersten Hälfte Tribut zollen und konnten nach der Pause nicht mehr so richtig an die Leistung der ersten 30 Minuten anknüpfen“, sagte  TVG-Spielführerin Linda Lutz.

TV Großengstingen: Peller, S. Lutz – L. Betzmann (1), Bögel (3), Maichle (3), Torner (2), L. Lutz, Reihling (1), Bortot (2/1), Höneß (7/3), A.Betzman (2).

Bezirksliga Männer

Überraschend souverän siegte der TV Großengstingen beim letztjährigen Meister von der HSG Böblingen/Sindelfingen 2 mit 31:25 (15:12). Kapitän Dennis Bordt übernahm Verantwortung und hatte beim 6:2 (zehnte Minute) bereits vier Treffer verbucht. Ebenfalls stark präsentierte sich Torhüter Julian Rinker.

Der wiedererstarkte Abwehr-Mittelblock um Daniel Staneker und Manuel Häcker half Rinker enorm und entschärfte gleich mehrere Würfe aus dem Rückraum. In der zweiten Hälfte lief Manuel Häcker zu großer Form auf, hatte nach der Pause die Hälfte der Engstinger Treffer und insgesamt 13 Tore auf seinem Konto.  „Unser Ziel war der Klassenerhalt. Sollten wir jetzt tatsächlich ein Jahr nach dem Erlebnis der Abstiegsrelegation noch die Aufstiegsrelegation mitnehmen können, wäre das für diese junge Truppe eine Sensation“, sagte Bordt.

TV Großengstingen: Trostel, Rinker – S. Hummel (3), D. Staneker (2), J.H. Hummel, Kinzelmann, Balaj (2), M. Hummel, Schwarz, Grünenwald, v. d. Dellen, Häcker (13/2), P. Staneker (1), Bordt (10).