TVG-Damen feiern einen Kantersieg

SWP 18.03.2015

Frauenhandball, Bezirksliga

TSG Reutlingen gegen

TV Großengstingen15:27 (7:13)

Die TSG Reutlingen erwischte im Derby gegen den TV Großengstingen einen rabenschwarzen Tag und unterlag klar mit 15:27 (7:13).

Nach einer 2:1-Führung gerieten die Gastgeberinnen mit 2:7 in Rückstand. Die TSG kämpfte sich jedoch zurück ins Spiel und glich in der 21. Spielminute zum 7:7 aus. Danach herrschte im Reutlinger Spiel kollektive Ladehemmung. Klar herausgespielte Torchancen konnten nicht mehr verwertet werden und erlaubten den Gästen, ihr Konterspiel durchzuziehen.

Zur Halbzeit lag die TSG mit 7:13 zurück. Auch in der zweiten Halbzeit konnte Reutlingen die Chancenverwertung nicht verbessern, so dass nach 60 Minuten die 15:27-Niederlage feststand.

Trainer Erkan Sener gratulierte dem Gegner: "Das war ein verdienter Sieg des TV Großengstingen. Meine Mannschaft hat es heute nicht geschafft, ihre klaren Torchancen zu verwerten. Deshalb fiel die Niederlage so deutlich aus. Jetzt wollen wir den dritten Tabellenplatz halten."

TSG Reutlingen: Obergfell, Hofmann - Dienes (3/1), K. Edel (2/2), Heissel (1/1), D. Kern (2), M. Kern (3), Landstorf (1), Rettschlag (1), Seifert (2).

TV Großengstingen: Peller, Lutz - Rudolph, I. Gauch (9/4), Pohl (6/1), Torner (1/1), Reihling (3), Bortot (4), Hölz, Brunner, Lutz, N. Gauch, Maichle (1), Gnadt (3).