TV Plochingen bleibt in der Württembergliga

PM 09.08.2013

Die Handballer des TV Plochingen spielen in der Saison 2013/2014 in der Württemberg-Liga Süd, ihnen werden aber bereits im Vorfeld vier Punkte abgezogen. Auf diesen Vergleich einigten sich die Vertreter des Vereins und des Handballverbandes Württemberg (HVW) am gestrigen Donnerstag vor dem Landgericht Stuttgart. Dafür nimmt der TV Plochingen seine Berufung vor dem Verbandsgericht zurück. Der Handballverband Württemberg (HVW) kann bis zum 13. August gegen diesen Vergleich Wiederspruch einlegen.

Nach rund zweistündiger Verhandlung folgten HVW und TVP dem "ausdrücklichen Anraten des Gerichts", so HVW-Präsident Hans Artschwager, und akzeptierten "nach beiderseitigem Abwägen der Risiken" den Vergleich. Der HVW hatte Ende April entschieden, dass der TV Plochingen in der Saison 2013/2014 in der Landesliga spielen muss. Nach dem Abzug von insgesamt 14 Punkten wegen des Einsatzes eines nicht spielberechtigten Akteurs beendete der TVP die abgelaufene Württembergliga-Saison als Tabellenletzter und hatte beim Verband einen Antrag auf Wiedereingliederung in die Württembergliga gestellt. Diesen lehnte der HVW ab, so dass der Verein Berufung beim Verbandsgericht einlegte. Außerdem stellte der TVP vor dem Landgericht Stuttgart einen Antrag auf einstweilige Verfügung, der jetzt mit dem Vergleich endete.