Tolle Leistung der SGOU gegen das Brack-Team

SWP 16.03.2015

Handball, Württembergliga

SG Ober-/Unterhausen gegen

TV Plochingen 30:25 (13:13)

In alte Zeiten zurückversetzt fühlten sich am Samstagabend Trainer, Spieler und zahlreiche Zuschauer, weil das Breitenbacher-Team mit viel Herzblut den Favoriten bezwang. Ein Wermutstropfen durfte trotz der Klassepartie nicht fehlen: Imer Zhabeli verletzte sich kurz nach der Halbzeitpause am Fuß, die Diagnose steht noch aus. Die Plochinger setzten während der gesamten Partie auf einen 4:2- Angriff und suchten so durch die genialen Anspiele von TV-Spielertrainer Daniel Brack über den Kreis zum Erfolg zu kommen. In der Anfangsphase tat sich die SGOU etwas schwer mit der Chancenverwertung. Dass der Anschluss nicht verloren ging war auch ein Verdienst von Maxi Friessnig, der fünf seiner acht Tore in den ersten 20 Minuten erzielte. Beim 11:10 war es dann geschafft und mit einem Remis ging es in die Pause.

Nach einem 14:17 aus SGOU-Sicht nahm Trainer Breitenbacher eine Auszeit. Es dauerte allerdings bis zur 42. Minute, bis Dominic Gotthardt beim 20:20 erstmals wieder den Gleichstand erzielte. Nach Rot für Matthias Kania übernahm der überragende Dominic Gotthardt die Verantwortung bei den Siebenmetern und blieb dabei unheimlich cool. Nach dem 24:24-Ausgleich durch Florian Grauer schaffte es Gotthardt mit drei meisterhaften Toren in Folge seine Farben mit 27:24 nach vorne zu bringen - eine Vorentscheidung. Das blau-rote Breitenbacher-Team ließ sich in seiner Euphorie aber nicht mehr von der Siegerstraße abbringen. Zweimal Friessnig und nochmals Dominic Gotthardt sorgten für klare Verhältnisse.

SG Ober-/Unterhausen: Schröter, Bader - Bordt (4), Schmid, Losch (1), Reiff (3), Friessnig (8), Zhabeli (2), Althaus, Grauer (1), Kania (3/3), Schulze, Gotthardt (7/2).

TV Plochingen: Schwarz, Hsu - Gollmer, Weiß (1), Hutter, Kübler (1), Negwer, Brack (12/6), Ludwig, Seibold (2), Topic, Hablizel (7), Lang (2). gek