Timo Tremml leitet Wende zum TS-Sieg ein

MH 24.09.2012

Im ersten Landesliga-Heimspiel kam die Turnerschaft Göppingen zu einem hochverdienten 33:31-Erfolg über die Handballer des VfL Kirchheim. Die Turnerschaft begann wie in der Vorwoche etwas unkonzentriert, was einen schnellen 3:7-Rückstand zur Folge hatte. Erst mit zunehmender Spielzeit bekam die TS das Spiel besser in den Griff, und beim 7:8 war die TS wieder in Schlagdistanz. Nun lief das Spiel ausgeglichen weiter mit Toren auf beiden Seiten, ehe es mit einem knappen 15:16 Rückstand in die Halbzeit ging.

Zu Beginn der zweiten Hälfte konnte die TS beim 18:17 erstmals in Führung gehen. Der Wendepunkt in dieser Partie zugunsten der Göppinger war der kämpferische Einsatz von Timo Tremml, der einen schon verloren geglaubten Ball mit einer sensationellen Flugeinlage zurückholte und damit die Wende einleitete.

Bei einem 31:27-Vorsprung war die Partie entschieden. Durch die nun nachlassende Konzentration im Spiel der TS gelang es den Kirchheimern noch zum 33:31-Endstand aufzuschließen. Mit einem Sieg am nächsten Sonntag im Heimspiel gegen Ostfildern könnte die Turnerschaft Göppingen ins obere Mittelfeld der Tabelle klettern.

Turnerschaft Göppingen: Reik, Schlaudraff; Rupp (10/4), Dengel (6), Kaumann (7), Pistorius (2), Bidlingmaier, Troue (3), Fuchs, Tremml, Scheel (3), Kauer, Weis (2).