Handball Steigerung beschert das Traum-Ticket

Biberach / Jochen Schreitmüller 12.06.2018

Mit einer deutlichen Leistungssteigerung im Vergleich zur Bezirksqualifikation lösten die Mädchen der TG Geislingen beim Turnier in Biberach das erhoffte Ticket für die Württembergliga. Im ersten Spiel hatte die TG Startschwierigkeiten. Die mit extrem hohen Tordruck spielenden Gastgeberinnen erhielten zu viele Freiräume, die sie geschickt nutzten. Erst nach dem 2:6-Anschlusstreffer von Marie Zachariadis spielte Geislingen selbstbewusster und fand den Weg durch die Nahtstellen. Nach dem 7:8 zur Pause waren die ersten acht Minuten ein Spiegelbild der ersten Hälfte. Mit zu viel Respekt war es schwer, die gut gestaffelte Biberacher Abwehr zu knacken. Nach dem 10:15 war die Partie entschieden. In den Schlussminuten verkürzten Mirja Simon und Kim Bauder zum 14:17-Endstand.

Gegen TuS Metzingen II steigerten sich die TG-Mädchen vor allem in der Abwehr erheblich. Frühes Attackieren störte Metzingen bereits im Aufbau, nach zehn Minuten lag die TG 7:1 vorn. Nach Unaufmerksamkeiten stand es nur noch 9:5, aber gut vorbereitete  Angriffskombinationen ergaben einen klaren 17:7-Erfolg.

Im letzten Spiel war RW Neckar nur fünf Minuten lang ebenbürtig. Sowohl von den Außenpositionen als auch über den Kreis warfen Anna-Sophie Schurr, Nina Blessing und Kaja Ehrhardt Tor um Tor bis zum 16:7 sieben Minuten vor Schluss. Durch den 17:10-Sieg war Platz zwei und der Sprung in die Württembergliga geschafft.

TG Geislingen: Staudinger; Rienhardt (3), Schurr (4), Vu, Blessing (8), Bauder (7), Simon (5), König (1), Ehrhardt (10), Zachariadis (10).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel