Handball Staren punkten in der Fremde

Heiningen / kw 17.04.2018

Zu Beginn taten sich die Staren im Württembergliga-Duell mit RW Laupheim im Angriff schwer. Dennoch konnte man durch eine gefestigte 6:0-Defensive den  Gegner direkt nach Anpfiff kontrollieren. In Minute acht gelang Louis Unseld die 4:2-Führung für die Staren. Dieser Vorsprung wurde in den ersten 15 Minuten verteidigt. Anschließend fanden die Heininger mit ihrem sicheren Rückraumspieler Yanik Braun noch etwas besser in die Spur. Zur Pause verdoppelten die Gäste ihren Vorsprung bis auf 11:7.

Zum Start der zweiten 30 Minuten musste Rückraumschütze Julian de Boer verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Somit war die Breite im Heininger Kader nun noch stärker gefordert. Doch das Starenteam bewies weiterhin Souveränität und Zielstrebigkeit in seinen Aktionen und kompensierte den Ausfall problemlos.

Nach 45 Minuten schraubten die Blau-Weißen den Vorsprung auf 20:10 und machten somit den Erfolg bereits vorzeitig klar. Jedoch warnte TSV-Coach Marcus Graf seine Mannen, da man erst kürzlich in Bad Saulgau einen ähnlichen Vorsprung noch verspielt hatte. Den Hausherren gelang zwar noch der ein oder andere einfache Treffer, doch am Sieg der Gäste konnte Laupheim nicht mehr rütteln. Somit feierte der TSV nach drei sieglosen Spielen wieder einen Erfolg. kw

TSV Heiningen: Rieker, Braun; Walter (2), C. Zöller (4/1), R. Zöller (5), Rummel (2), de Boer (3/1), Frey (2), Unseld (3), Dannenmann (1), Vogl, Gross (1), Djokic, Kohnle (4).