Frauenhandball Spätschicht für Frisch Auf

Göppingen / rf 12.01.2018

Am Sonntag um 18 Uhr in der EWS-Arena 2 empfangen die Württembergliga-Handballerinnen von Frisch Auf Göppingen II den Bundesliga-Nachwuchs aus Nellingen. Hier werden sich die beiden jüngsten Teams der Liga mit einem Durchschnittsalter weit unter 20 Jahren gegenüberstehen. Beide Mannschaften verfügen über gut ausgebildete Spielerinnen, die aus einer aggressiven Abwehr den direkten Weg zum Tor­erfolg suchen. Den Gästen gelang zuletzt ein Sieg beim Tabellenführer Biberach und sie verbesserten sich dadurch in der Tabelle auf Platz sieben. Nellingen strahlt auf allen Positionen Gefahr aus. Dreh- und Angelpunkt ist  Alessa Schmid, die ihre Mitspielerinnen in Szene setzt und selbst erfolgreich den Abschluss sucht.

Die Göppingerinnen nutzten die letzten Wochen, um sich auf die Rückrunde vorzubereiten. Allerdings weilen Lisa Frantz und Esra Yazici weiterhin im Ausland, zudem müssen die Trainer noch immer auf die Langzeitverletzten Steffi Bauer und Vanessa Kramer verzichten. Trotzdem gelang beim Pokalspiel in Weilstetten eine Leistungssteigerung, auf der sich aufbauen lässt. Allerdings müssen sich die Göppingerinnen noch steigern, um gegen den Hornets-Nachwuchs den Vorrundensieg zu wiederholen. rf

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel