SG Schurwald reist zur DM im Beachhandball

SWP 29.07.2014

Die Beachhandball-Mannschaft der SG Schurwald fährt diese Woche zu den Deutschen Meisterschaften, die am Wochenende in Wildeshausen in der Nähe von Bremen ausgetragen werden.

Die SG Schurwald besteht aus Handballern aus dem Großraum Göppingen und hat sich für dieses Finalturnier German Open vom 1. bis 3. August im Vorfeld qualifiziert. Der Gewinner des Turniers im hohen Norden wird vom Deutschen Handball-Bund (DHB) als Deutscher Meister an den europäischen Verband (EHF) gemeldet und darf somit Anfang November beim Champions-Cup auf Gran Canaria antreten.

Mit dem Gewinn der Süddeutschen Meisterschaft in den Jahren 2011, 2012 und 2013 hat es die Mannschaft der SG Schurwald geschafft, für die German Open eine Wildcard zu ergattern. Wildeshausen liegt 650 km von Göppingen entfernt in der Nähe von Bremen. Seit ihrer Gründung 2010 nimmt die SG Schurwald unter Regie von Sven Fischer regelmäßig an der Turnierserie um die Süddeutsche Meisterschaft teil. Nach Schwierigkeiten im ersten Jahr sicherte man sich 2011 überraschend den ersten Platz in der Gesamtwertung und somit erstmals die Süddeutsche Meisterschaft. Über Turniere in Großlangheim, Bartenbach, Nürnberg, Haibach und Ismaning krönt man nun die bisherige Vereinshistorie mit dem Besuch der Deutschen Meisterschaft.

Zum Team gehören Alexander Schmid (TSB Horkheim), Andreas Schaaf (TSG Söflingen), Kenneth Eckstein (SV Remshalden), Tobias Papsch (TV Jahn Göppingen), Michael Fischer, Steffen Braun (beide TV Altbach), Dominik Weiß (TV Bittenfeld), Marc Dannenmann (TSG Eislingen), Sven Fischer, Markus Stichler (beide TV Rechberghausen), Kim Schmid (TSV Deizisau), Julian Reik (TSV Heiningen), Max Baum, David Pistorius (beide HSG Wangen/Börtlingen), Daniel und Florian Rebmann sowie Leon Weiß (alle Frisch Auf Göppingen).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel