Schnell entscheiden: Mit TusSies nach Blomberg

So frei wie hier die Triererin Andrea Czanik (am Ball) sollten die Metzinger TusSies ihre künftigen Erstligagegner besser nicht zum Wurf kommen lassen. Hier können Annamaria Ilyes (links) und Carolin Tuc (rechts) nur noch zuschauen. Foto: Eibner
So frei wie hier die Triererin Andrea Czanik (am Ball) sollten die Metzinger TusSies ihre künftigen Erstligagegner besser nicht zum Wurf kommen lassen. Hier können Annamaria Ilyes (links) und Carolin Tuc (rechts) nur noch zuschauen. Foto: Eibner
EB 11.09.2012

Nach der bitteren Auftaktniederlage in der 1. Frauenhandball-Bundesliga betreibt man bei den Frauen der TuS Metzingen Wundenlecken und versucht, vor allem die Köpfe für die beiden schweren Auswärtsaufgaben in Blomberg und Bad Wildungen rasch frei zu bekommen. Nach besagten Hürden kommt es mit der Heimaufgabe gegen den haushohen Favoriten HC Leipzig schließlich noch dicker für die Pink-Schwarzen, die insgeheim die beiden Punkte gegen die DJK/MJC Trier (nur Tabellenvorletzter der Vorsaison) eingeplant hatten. Doch gegen die Rheinländerinnen war ein Acht-Tore-Vorsprung verspielt worden, die TusSies verloren am Ende mit 28:29. Für das nächste Bundesliga-Auswärtsspiel der Ermstälerinnen bei der HSG Blomberg-Lippe sind im Metzinger Fanbus zwei Plätze frei geworden. Interessenten sollten sich rasch bei Uwe Mack, Telefon: (0 71 23) 1 81 99 anmelden. Bis Freitag ist dies möglich. Bus-Abfahrt nach Ostwestfalen-Lippe ist am Samstag, 15. September, um 7.45 Uhr an der Metzinger Öschhalle.