Saisonpremiere der TSV-Frauen im HVW-Pokal

NEU 07.09.2012

Nach einer langen Vorbereitungsphase ist es für die Handballerinenn des TSV Heiningen vorbei mit dem Vorgeplänkel. Eine Woche vor dem Start in ihr neuntes Jahr in der Württembergliga wird es morgen erstmals in der neuen Runde ernst. Der TSV erwartet morgen um 17.30 Uhr in der heimischen Voralbhalle die SG Herrenberg II in der ersten Pokalrunde auf HVW-Ebene. Die Gäste aus dem Gäu spielen ebenfalls in der Württembergliga, allerdings in der Nord-Gruppe. Daher kann man ein Duell auf Augenhöhe erwarten, zumal die Reserve des Drittligisten H2Ku, so der Kurz-Name, mit ähnlichen Vorgaben wie der TSV die neue Runde angehen will. Beide Seiten setzen auf eine Mischung ihres Kaders aus Alt und Jung, wobei talentierte Nachwuchsspielerinnen per Doppelspielrecht Erfahrung im württembergischen Oberhaus sammeln sollen. Dies wird allerdings bei den Gastgeberinnen morgen nicht der Fall sein, sind doch die beiden B-Jugendtalente Laura Kayser und Ronja Weißer parallel in ihrer Stamm-Mannschaft beim Turnier in Möglingen am Ball. Zudem muss der mit 17 Spielerinnen in die Vorbereitung gestartete TSV weitere privat-bedingte Ausfälle hinnehmen, so dass morgen inklusive drei Torhüterinnen nur zwölf Akteurinnen zur Verfügung stehen. Trotzdem ist man im Heininger Lager, wo der Fokus auf der Punktrunde liegt, gewillt, die zweite Pokalrunde zu erreichen.