Handball-Bundesliga Rhein-Neckar Löwen: Kiel ist Favorit auf die Meisterschaft

Nikolaj Jacobsen, der Trainer der Rhein-Neckar Löwen, redet die Konkurrenz stark. Foto: Uwe Anspach
Nikolaj Jacobsen, der Trainer der Rhein-Neckar Löwen, redet die Konkurrenz stark. Foto: Uwe Anspach © Foto: Uwe Anspach
Mannheim / DPA 17.07.2018

Trotz der Verpflichtung von zahlreichen Topspielern halten die Rhein-Neckar Löwen den Handball-Rekordmeister THW Kiel für den Favoriten auf den Bundesliga-Titel in der kommenden Saison.

„Die Kieler sind der große Favorit. Sie haben ihre Mannschaft seit langer Zeit zusammen und ihren Umbruch schon vor einigen Jahren vollzogen“, sagte Trainer Nikolaj Jacobsen beim Trainingsauftakt des Pokalsiegers am Dienstag. „In dieser Situation befinden wir uns jetzt.“

Die Löwen visieren auch in der nächsten Spielzeit die Spitzengruppe der Liga an. „Wir wollen unter die ersten Drei“, sagte der Sportliche Leiter Oliver Roggisch. In der vergangenen Saison waren die Mannheimer Vizemeister und der THW Fünfter geworden.

Jacobsen begrüßte am Dienstag fünf teils hochkarätige Neuzugänge bei der ersten Einheit. Mit den deutschen Nationalspielern Steffen Fäth (Füchse Berlin) und Jannik Kohlbacher (HSG Wetzlar) haben sich die Löwen prominent verstärkt. Außerdem sind Ilija Abutovic (Vardar Skopje), Jesper Nielsen (Paris Saint-Germain) und Vladan Lipovina (TV Hüttenberg) neu beim Bundesligisten.

Kader der Rhein-Neckar Löwen

Infos zum Trainerteam

Spielplan der Rhein-Neckar Löwen

Tabelle der Handball-Bundesliga

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel