Frauenhandball Punkt in Dortmund

Dortmund / Frank Höhmann 08.09.2018
Den ersten Zähler im ersten Saisonspiel sicherten sich die Handballerinnen von Frisch Auf in Dortmund.

Die Göppinger Bundesliga-Handballerinnen haben zum Auftakt beim BVB Dortmund einen Punkt geholt. Die hart umkämpfte und am Ende dramatische Partie endete 26:26. Das Team von Trainer Aleksandar Knezevic konnte die in der 9. Minute erworbene Führung (5:4) bis in die Pause transportieren (14:13). Den Göppingerinnen gelang es immer wieder, die Dortmunder Angriffswelle zu unterbinden und Zeitspiele zu erzwingen. Vom Europapokalteilnehmer nicht auszuschalten waren Michaela Hrbkova und Annika Blanke, die in den ersten 30 Minuten zusammen neun der 14 Göppinger Tore erzielten. Nach dem Seitenwechsel kämpften beide Seiten verbissen weiter. In der Endphase konnten sich die Frisch-Auf-Frauen beim 26:24 auf zwei Tore absetzen, zum Sieg reichte dies jedoch nicht. Nachdem Edit Lengyel gegen Svenja Huber parieren konnte, gelang Dortmunds Anne Müller eine Sekunde vor Schluss noch der Ausgleich zum 26:26. Beste Göppinger Werferin war Hrbkova (9/4).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel