Handball-Test Magnus Becker ist noch verletzt

Horkheim / ga 24.07.2017

Nachdem Handball-Drittligist VfL Pfullingen vor zwei Wochen gegen den Vizemeister TSB Horkheim noch klar unterlag, konnte er in einem weiteren Test beim TSB gut mithalten, bot ein Spiel auf Augenhöhe und verlor „nur” knapp 27:30.

  In den letzten Sekunden fuhr man einen Konter, vergab diesen und der TSB traf noch im Gegenzug - so stand es  statt 28:29 eben 27:30. Aber in der Pause hatte der VfL 14:13 geführt. Torhüter Magnus Becker fehlte verletzt (Fersensporn), wird geschont und steigt nach der Urlaubs-Pause  im August ein.

So stand neben Daniel Schlipphak A-Jugend Torwart Luis Büttner im Tor - auch die A-Jugendlichen Paul Prinz und Axel Goller waren dabei. Trainer Till Fernow war zufrieden: „Wir waren vor allem in der Abwehr lange sehr stabil, nach der Pause wurden wir in der 6:0-Deckung etwas müde, aber es war ein total ausgeglichenes Spiel, wobei Florian Möck beim TSB auflief. Meine Spieler haben die trainierten Elemente gut umgesetzt. Wir arbeiten mit anderen VfL-Abteilungen zusammen. Dieses Mal kamen zwei Schwarz-Gurt-Meister des Judosports und wir  hatten viel Spaß. Dazu spielten wir mit den Männern 2 und der Jugend Großfeld-Handball.“ Der VfL spielt am Dienstag beim TV Weilstetten, dann folgt der neuntägige Urlaub mit individuellen Plänen, ehe es auf die Kämpferbahn der Bundeswehr  geht.

Die Spieler zeigten beim TSB Horkheim die nötige Bereitschaft. Noch hat der VfL Zeit - erst am 2. September gegen die SG Nußloch beginnt die mit Spannung erwartete Drittliga-Saison.