Kurz notiert vom 17. Februar 2016 aus Metzingen und Umgebung

WOGA WOGA WOGA 17.02.2016

Wichtiger SSV-Erfolg

Tischtennis: Verbandsligist SSV Reutlingen konnte den SV Bietigheim 9:6 bezwingen, bleibt Fünfter. Die Punkte holten das Doppel M. und T. Sefried, Palmi, T. Sefried (2), Renz (2), Gekeler, Metzger und M. Sefried. Frauen-Verbandsligist TTC Reutlingen spielte gegen Rechberghausen 7:7 und verlor gegen Schönmünzbach knapp 6:8. Beim 7:7 punkteten F. Weidle/Holzäpfel, Dürr (3), F. Weidle, Holzäpfel und J. Weidle. Bei den Herren siegte der TTC Reutlingen in der Verbandsklasse gegen Ergenzingen 9:4. Die Punkte holten die Doppel C. und D. Schmauder sowie Klaiber/Groch, C. Schmauder, Klaiber, D. Schmauder (2), Rempfer, Groch und Stähle. Die Eninger Frauen unterlagen gegen Schönmünzbach mit 6:8.

Wichtiger Sieg für TVG

Handball: Die Bezirksliga-Herren des TV Großengstingen siegten bei der SG Nebringen/Reusten 22:21, als Peter Staneker in der letzten Sekunde einen Siebenmeter verwandelte. Es war nach neun Jahren der erste Engstinger Sieg in Nebringen.

Titelsammlerin im Feld

Frauenhandball: Die kürzlich verstorbene Renate Rockstroh (Mädchenname Krämer) wurde im Feldhandball als schnelle Außenspielerin zweimal 1938 und 1939 in Leipzig und Breslau Deutsche Feldhandball-Meisterin. Sie spielte im Team Gau Hohen-Urach. Dort spielten Frauen aus Reutlingen, Metzingen und Bad Urach.

Themen in diesem Artikel