Neuhausen Junioren-Nationalspieler zum TVN

Neuhausen / SWP 21.03.2015
Handball-Zweitligist TV Neuhausen hat einen Junioren-Nationalspieler verpflichtet: Ab dem Sommer wird der 20-jährige Jona Schoch im Kader der Hofbühl-Handballer aus dem Metzinger Stadtteil stehen.

Jona Schoch wird in der Handball-Saison 2015/2016 im Rahmen seines Zweifachspielrechts mit dem Neuhäuser Kooperationspartner Frisch Auf Göppingen für den TVN auf Torejagd gehen. Ebenso wie Torhüter Daniel Rebmann (ebenfalls neu im Metzinger Stadtteil und ebenfalls mit Zweifachspielrecht ausgestattet) wird Schoch hauptsächlich bei den blau-weißen Ermstälern zum Einsatz kommen.

Dass Schoch für den nächsten Schritt in seiner Karriere bereit ist, stellt der 1,92 Meter große Student der Luft- und Raumfahrttechnik momentan eindrucksvoll bei Drittligist SG H2Ku Herrenberg unter Beweis. Mit 175 Treffern rangiert der aus Kirchheim/Teck stammende Rechtshänder aktuell auf Platz drei der Drittliga-Torschützenliste.

Der 20-jährige Junioren-Nationalspieler soll sich beim TV Neuhausen gemeinsam mit Ferdinand Michalik die Rückraum-Mitte-Position teilen und sich bei den Ermstälern sportlich weiterentwickeln. Schoch war bereits in dieser Saison mehrmals für Frisch Auf Göppingen in der 1. Handball-Bundesliga im Einsatz und wusste dabei zu überzeugen. Umso mehr atmen die Neuhäuser Verantwortlichen auf, dass sich das Top-Talent Jona Schoch für "die Jungs" entschieden hat.

TVN-Trainer und -Sportdirektor Aleksandar Stevic freut sich auf seinen neuen Spieler. "Mit der Verpflichtung von Jona Schoch ist es uns gelungen, eines der größten Handball-Talente aus Baden-Württemberg für uns zu gewinnen. Er ist im Rückraum sehr variabel und bringt zudem die notwendige Torgefahr mit. Für sein junges Alter hat er bereits schon viel Verantwortung im Abwehrverband übernommen. Auch in unserem Team wird er eine tragende Rolle im Defensivverband übernehmen", lässt Stevic wissen.

"Wir verfolgen die Entwicklung von Jona schon länger. Er ist eines der Top-Talente im deutschen Handball und passt somit perfekt in unser Konzept, mit jungen deutschen Spielern aus der Region zu arbeiten und die Fans zu begeistern", meint TVN-Geschäftsführer Alexander Trost über den Neuzugang.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel