Jens Weidenhiller bleibt beim TSV

KSIS 25.04.2015

Am Sonntag, 15 Uhr, gastieren die Handballfrauen des TSV Heiningen beim abstiegsbedrohten TV Weingarten. Sie werden in dieser Saison seine beste Platzierung seit Zugehörigkeit zur Württembergliga belegen, für Gastgeber Weingarten dagegen geht es um den Klassenverbleib. TSV-Trainer Jens Weidenhiller: "Wir werden uns sportlich korrekt verhalten und voll auf Sieg spielen. Schließlich ist auch noch Platz drei möglich und es gebietet die Fairness gegenüber den anderen Abstiegskandidaten, dass wir Vollgas geben." Was Vollgas bedeutet, erlebte zuletzt Titelfavorit Wolfschlugen. Zudem wird TSV-Torjägerin Anna-Laura Vogl wieder dabei sein.

Auch die Trainerfrage ist beantwortet, Weidenhiller wird weiter die Geschicke der Heininger Handballfrauen leiten. "Wir sind noch nicht am Ende unserer Leistungsfähigkeit angelangt und das macht die Sache interessant", so Weidenhiller.