Handball Im Angriff zu verbissen

Nicht nur die Bezirksliga-Handballer des TV Brenz starten in die neue Saison, sondern auch die TSG Schnaitheim, der Heidenheimer SB und die HSG Oberkochen/Königsbronn.
Nicht nur die Bezirksliga-Handballer des TV Brenz starten in die neue Saison, sondern auch die TSG Schnaitheim, der Heidenheimer SB und die HSG Oberkochen/Königsbronn. © Foto: Archiv/Jennifer Räpple
Treffelhausen / 12.02.2014
Die Motivation war den Brenzer Bezirksliga-Handballern bei ihrem Gastspiel in Treffelhausen deutlich anzusehen. Doch die Schützlinge von Trainer Alfred Keller spielten teilweise zu verbissen und mussten sich, trotz einer Halbzeitführung, mit einem 27:27 zufrieden geben.
Beim Tabellensechsten Treffelhausen erwischte der TV Brenz einen Start nach Maß und führte schnell mit 6:1. Die Gäste ließen den Ball sicher in den eigenen Reihen laufen und auch in der Abwehr standen die Brenzer sicher. Doch Mitte der ersten Halbzeit erlaubten sich die Schützlinge von Trainer Alfred Keller einige technische Fehler, sodass die Gastgeber auf 8:10 herankamen. Nun war es ein Spiel auf Augenhöhe, in dem Brenz zur Halbzeit 15:11 führte.

Doch nach dem Seitenwechsel lief es bei den Gästen nicht mehr so gut. Die Brenzer waren zwar motiviert, waren aber teilweise zu verbissen in ihren Aktionen. Treffelhausen nutzte dies, glich aus (16:16) und ging seinerseits sogar 23:21 in Front.

Doch im weiteren Verlauf fingen sich die Gäste und kämpften sich heran. In einer spannenden Schlussphase, in der die Schiedsrichter aus Bartenbach mehrere teils sehr harte Zweiminutenstrafen verhängten, konnte sich jedoch kein Team entscheidend absetzen, sodass beim 27:27 die Schlusssirene ertönte.

Am Samstag, 15. Februar, sind die Brenzer Handballer erneut auswärts gefordert. Dann ist der Tabellenachte beim Vorletzten, TV Altenstadt II, zu Gast (19.30 Uhr).

Treffelhausen – Brenz 27:27 (11:15)
Brenz: Kröner, Linder, Lohner (2), Andi Schweigardt, Mäck II (4/3), Zimmermann (5), Scholz (4), Hörger, K. Burger (1), D. Burger (2/2), Mäck I, Armin Schweigardt (2), Höfel (7)
Zeitstrafen: Brenz 6 (Mäck I, 2× Zimmermann, K. Burger, Armin Schweigardt, Höfel) – Treffelhausen 5
Siebenmeter: 6/davon 5 verwandelt – Treffelhausen 8/4