Nach dem 18:23 (9:8) im Abstiegsderby gegen den Tabellenvorletzten SC Lehr II bleiben die Handballerinnen der HSG Lonsee/Amstetten Landesliga-Schlusslicht und taumeln dem Abstieg entgegen. Die Partie begann torarm, nach elf Minuten stand es erst 2:2. Die Abwehr der HSG unterband das Angriffsspiel des SC Lehr II schnell und ließ kaum Würfe zu. Im Angriff produzierten die Lonseerinnen aber eine Unmenge an Fehlern. Einen Dreitore-Rückstand glichen sie durch schnelle Tore aus und gingen mit einer 9:8-Führung in die Halbzeit. In Durchgang zwei kassierte Lonsee/Amstetten vier Tore in Folge zum 9:12. Im Angriff gelang den HSG-Frauen nichts, die Gäste nutzten in dem ausgeglichenen Spiel ihre Chancen besser. Die HSG hechelte nach der Pause stets einem Rückstand von mindestens fünf Toren hinterher.
 



HSG: Baller, Benz, Hangleiter - Müller (4/2), Kühnle, Schwarz, Vogt (2/1), Maier (3), Buck (2), Gehring (4), Wieland, Weckerle (3).