HSG-Damen können Abstieg noch verhindern

ER 25.04.2015

Am Sonntag um 15 Uhr bestreiten die Württembergliga-Handballerinnen der HSG Ebersbach/Bünzwangen ihr letztes Punktspiel der Saison gegen die TG Biberach. Die Damen der HSG wollen sich nochmals von ihrer besten Seite zeigen, um das Spiel zu gewinnen. Biberach liegt auf dem sechsten Tabellenplatz, also im sicheren Mittelfeld. Das Hinspiel verlor man mit 19:24.

Die Voraussetzungen für die HSG sind trotz der herben Niederlage in Metzingen nicht schlecht. Allerdings ist die HSG, um das Ziel Klassenerhalt zu erreichen, auf die Schützenhilfe der SG Hofen/Hüttlingen angewiesen, die zeitgleich gegen Neuffen spielt. Verliert Neuffen und die HSG siegt, ist sie gerettet. Bei einer HSG-Niederlage und gleichzeitigem Sieg des TV Weingarten wäre dies der direkte Abstieg.

Die dritte Option ist, dass die HSG gewinnt und Weingarten gewinnt, dann muss die HSG in die Abstiegsrelegation gehen. Die HSG hat sämtliche Trümpfe selbst in der Hand. Die Voraussetzungen für einen spannenden Sonntagnachmittag sind somit gegeben. Das Fernduell zwischen Neuffen und der HSG zieht hoffentlich viele Fans und Gönner der HSG in ihren Bann. Die HSG-Damen brauchen in diesem wichtigen Spiel jede Unterstützung in der Raichberghalle. Anschließend werden sie gemeinsam mit den Zuschauern einen hoffentlich noch glimpflich abgelaufenen Abschluss der Saison feiern.