Holzheim kann mit Heimsieg alles klar machen

EB/DR 24.04.2015
Zum letzten Saisonspiel empfangen die Drittliga-Handballerinnen des TV Holzheim morgen um 17 Uhr den TV Großbottwar in der Parkhaushalle.

Eine aufregende Woche liegt hinter den Frauen des TV Holzheim, die ein paar Tage vor ihrem abschließenden Drittliga-Heimspiel am Samstag in der Göppinger Parkhaushalle erfuhren, dass der morgige Gegner TV Großbottwar in der kommenden Runde keine Mannschaft in der dritthöchsten Spielklasse meldet, womit sie auf Rang elf als Absteiger feststehen.

Damit wurden die Karten für das aktuell anstehende Wochenende ein Stück weit neu gemischt. Dabei geht es nun an diesem Wochenende um die Spielausgänge im Fernduell mit der HSG Sulzbach/Leidersbach auf Position zwölf. In den Fällen, dass sowohl die Holzheimerinnen als auch die HSG gewinnen, unentschieden spielen oder verlieren, ist die Mannschaft des TVH gerettet, bleibt also in der Dritten Liga, die HSG müsste bei Remis oder Niederlage in die Relegation.

Nur wenn die Holzheimerinnen gegen Großbottwar verlieren und die HSG parallel ihre Partie gewinnt, muss Holzheim, vor dem letzten Spieltag auf Rang zehn mit einem Punkt mehr als die Sulzbacherinnen, die Relegation bestreiten.

Nach all diesen Informationen im Vorfeld der Begegnung wollen die "Rasenden Zwerge" an diesem letzten Spieltag freilich mit einem Sieg den Klassenerhalt aus eigener Hand schaffen.

Aber auch der TV Großbottwar hat es sich sicherlich zum Ziel gesetzt, die Frauen des TV Holzheim zu besiegen. Der TV Großbottwar hat das Hinspiel bereits deutlich mit 33:23 Toren für sich entscheiden können. Nachdem die Holzheimerinnen jedoch ihre letzten Spiele gewonnen und somit viel Selbstvertrauen getankt haben, werden sie keine Geschenke verteilen und alles daran setzen, auch ihr letztes Heimspiel dieser Saison mit einem eigenen Erfolg beenden zu können.

Deshalb hoffen die Frauen des TV Holzheim natürlich auch, dass zahlreiche Fans in die Parkhaushalle kommen und sie lautstark unterstützen.