Heiningen Heininger Handballerinnen wollen Revanche

Heiningen / KSIS 13.03.2015
Die Württembergliga-Handballerinnen des TSV Heiningen wollen sich mit einem Heimsieg am Sonntag um 15 Uhr gegen den SC Lehr im oberen Tabellenbereich festsetzen.

Doch Vorsicht ist geboten: Die Gäste aus der Ulmer Vorstadt befinden sich zwar im Niemandsland der Tabelle, sind aber seit jeher ein unbequemer Gegner und haben bei ihrem Gastspiel nichts zu verlieren.

Im Hinspiel unterlagen die TSV-Frauen denkbar unglücklich. Dies war nicht zuletzt der Tatsache geschuldet, dass in der Sporthalle Ulm Nord absolutes Haftmittelverbot besteht. "Handball ohne Haftmittel ist vergleichbar mit Fußball ohne Stollenschuhe. Immerhin reden wir hier von Spielen der Württembergliga. Diese ist leistungsorientiert und Haftmittelverbote sind hier nicht tragbar", ärgert sich TSV-Trainer Jens Weidenhiller. Doch die Vorzeichen sind diesmal andere. In Heiningen herrscht kein Haftmittelverbot.