Handball Heimpremiere gegen den Aufsteiger

Jochen Schreitmüller 16.09.2017

SG Muggensturm/Kuppenheim – so heißt der erste Heimgegener der Oberligahandballerinnen der FSG Donzdorf/Geislingen morgen, Sonntag, 15 Uhr, in der Lautertalhalle in Donzdorf.

Der Aufsteiger aus Südbaden wird als kämpferisch sehr stark mit einem ausgeglichenen Kader gehandelt. Für besondere Aufmerksamkeit sorgte die verpflichtung von Desiree Kolasinac kurz vor Saisonbeginn. Die Erstliga­spielerin vom TV Nellingen zog es wieder zurück in ihre heimatlichen Gefilde, sie stellt eine enorme Verstärkung für den Rückraum der Gäste dar. Trotzdem reichte es im ersten Saisonspiel gegen die SG Kappenwindeck/Steinbach nicht zu einem Erfolg, die Mannschaft unterlag mit 23:27. Allerdings zählt dieser Gegner zum heimlichen Favoritenkreis für die beiden Aufstiegsplätze.

Die FSG startete ebenfalls mit einer Niederlage in St. Leon (22:29), wobei vor allem die schwachen Anfangsminuten in beiden Hälften ausschlaggebend für die Minuspunkte in der Kurpfalz waren. Die Mannschaft hat sich vorgenommen, solche Stotterstarts abzustellen. Voraussetzung dafür ist eine stabile Defensive, die keine einfachen Tore zulässt und Selbstvertrauen für die eigene Offensive gibt.

Personell musste Trainer Hans-Jürgen Beutel im Training einige Abstriche machen, denn arbeitsbedingt fehlten Miriam Sperr, Kerstin Seele und Anja Heidinger und krankheitsbedingt Kristin Engelmann und Pia Schreitmüller. Während Miriam Sperr definitiv morgen nicht dabei sein wird, entscheidet sich bei den Kranken erst am Sonntag, ob für sie ein Einsatz möglich ist. Unterstützung erfährt die FSG dafür von Sabrina Clement, die am Sonntag auf jeden Fall aushelfen wird.