Handball Handballer starten in den HVW-Pokal

Gerhausen/Langenau / Henri Gallbronner 02.09.2017

Während die Oberligisten TSG Söflingen und TSV Blaustein erst in der zweiten Runde im Oktober in den HVW-Pokal eingreifen, haben die Württembergligisten HSG Langenau/Elchingen und der TV Gerhausen bereits am Wochenende ihre ersten Pflichtspiele. Dabei bekommen die Langenauer es  mit der zweiten Mannschaft HSG Rottweil (Bezirksklasse) zu tun, die sich über den Bezirkspokal für den Wettbewerb qualifiziert – ebenso wie Landesligist TSV Grabenstetten, bei dem die Gerhauser ran müssen. Anpfiff in Rottweil ist am Samstag um 19.30 Uhr, in Grabenstetten geht es morgen um 17 Uhr los.

Jochen Trinkner, der neue Trainer des TV Gerhausen, hat bei seiner Pflichtspielpremiere gleich mal einen personellen Engpass zu bewältigen: Acht Spieler weilen noch im Urlaub, so dass man auf einige Akteure aus der zweiten Mannschaft zurückgreifen muss. Auch mit der engen Grabenstettener Halle müssen sich die Gerhausener erst noch anfreunden.

Die HSG Langenau/Elchingen ist nach zweijähriger Pause wieder im Pokal dabei. In der vorletzten Saison war man zur ersten Runde im österreichischen Hohenems nicht angetreten. Dafür wurde die HSG in der Saison 2016/17 vom HVW-Pokal ausgeschlossen.

Der Pokal-Modus wurde in diesem Jahr auch mal wieder modifiziert: Die im letzten Jahr eingeführten Dreierturniere wurden abgeschafft, stattdessen spielt man nun ganz klassisch im K.o.-System.

Themen in diesem Artikel