Handball Langenauer Handballer im Blick

swp 16.12.2017
Die HSG Langenau/Elchingen hat am Samstag zum Topspiel in der Handball-Württembergliga den punktgleichen Dritten TSV Heiningen zu Gast im Pfleghof.

Die HSG Langenau/Elchingen hat heute (20 Uhr) zum Topspiel in der Handball-Württembergliga den punktgleichen Dritten TSV Heiningen zu Gast im Pfleghof. Die Heininger zählten bereits vor Beginn der Saison zu den Favoriten um den Aufstieg. Dieser Rolle sind sie bisher auch gerecht geworden. Zu den besten Spielern der Gäste gehört seit dieser Runde der Ex-Söflinger Felix Kohnle, der auf Rückraum links ordentlich Betrieb macht. Die HSG wird auch im letzten Spiel des Jahres nicht in voller Besetzung antreten können. Felix Junginger fällt sicher aus, Simion Buck und Marco Mannes fehlten krankheitsbedingt im Training. Allerdings hat die HSG in den vergangenen Spielen eindrucksvoll bewiesen, dass sie solche Ausfälle wegstecken kann. Mit einem weiteren Sieg soll diese gelungene Hinrunde, in der man achtmal auswärts antreten musste, abgeschlossen werden.

Liga-Konkurrent TV Gerhausen spielt heute beim Hornung-Klub RW Laupheim. Der TVG ließ im Vorfeld nicht erkennen, wie diese heikle Mission angegangen werden soll.

Landesligist SC Vöhringen war kommunikativer: Heute spielen die Rot-Weißen beim TV Reichenbach. Spielführer Alexander Henze: „Der TVR mag uns vielleicht die Favoritenrolle zuschieben, aber: das ist eine bärenstarke Mannschaft mit viel offensiver Durchschlagskraft. Wir müssen uns gegenüber den letzten Auswärtsspielen auf jeden Fall steigern.“