Handball Handball: Die letzten Spiele des Jahres stehen an

Handball
Handball © Foto: dpa
swp 09.12.2017

Letzter Auftritt der Blausteiner Viertliga-Handballer im Kalenderjahr 2017 in der heimischen Halle: Am Samstag (20 Uhr) gastiert mit dem TV Plochingen der Tabellensechste  beim TSV. Nach einer Woche Pause dürfte das Team von Trainer Daniel Brack aus dem Vollen schöpfen können und gut erholt nach Blaustein reisen. Lediglich Linkshänder Robin Brandner wird wohl weiterhin pausieren müssen. „Wir rechnen mit einem Team, das unsere favorisierte Abwehrformation spielt – und zwar eine offensive“, so Trainer Tim Graf im Abschlusstraining. Blaustein konnte zuletzt auch gegen offensivere Formationen gekonnt aufspielen, dies aber nicht über die komplette Spielzeit aufs Parkett bringen.

Marcel Glück konnte in dieser Woche wieder langsam ins Training einsteigen. Noch besser sieht es bei Kapitän Steffen Spiß aus. Zwar ist er noch nicht ganz schmerzfrei, hat aber wieder  trainieren können und auch die medizinische Abteilung sagt, dass einem Einsatz nichts im Wege steht.

Für Liga-Konkurrent TSG Söflingen geht es am Samstag (20 Uhr) zum letzten Hinrundenspiel zur SG Pforzheim/Eutingen. Während sich Söflingen gegen vermeintlich leichte Gegner derzeit eher schwer tut und beispielsweise völlig unnötig zu Hause gegen Schlusslicht Neckarsulm eine Niederlage kassiert hat, wurde kurz zuvor der bis dahin souveräne Tabellenführer TVS Baden-Baden auswärts mit zehn Toren Vorsprung aus der Halle geschossen. Es gibt also nichts, was es nicht gibt in dieser Liga, hier kann tatsächlich jeder jeden schlagen. Ein hartes Stück Arbeit wartet also auf die Söflinger Truppe von Trainer Gabor Czako, der gegen die „ sehr aggressive Abwehrarbeit“ der Gastgeber nur eine Chance sieht, wenn „meine Spieler an ihre Leistungsgrenze gehen“.

Themen in diesem Artikel