Teilerfolg Halbzeit kommt zur falschen Zeit

Der achtfachen Torschützin Jennifer Schneider geht’s an den Kragen. Foto: Thomas Madel
Der achtfachen Torschützin Jennifer Schneider geht’s an den Kragen. Foto: Thomas Madel © Foto: Foto: Thomas Madel
Lisa Weckerle 11.10.2016

Nach zwei Auftaktniederlagen hat der Aufsteiger in der Aurainhalle gegen Schnaitheim den ersten Zähler eingeheimst, verspielte dabei aber eine 12:9-Pausenführung.

Durch ein schönes Kreisanspiel ging Lonsee 1:0 in Führung. In den ersten 15 Minuten war das Spiel sehr ausgeglichen. Torhüterin Katrin Baller verhinderte durch viele gute Paraden sechs sichere Gegentore. Die Abwehr der HSG Lonsee/Amstetten stand in der ersten Halbzeit sicher,  Schnaitheim verzweifelte zunächst. In der 21. Minute lagen die Gastgeberinnen erstmals mit drei Toren vorn, der Abstand hatte auch beim 12:9 zur Pause noch Bestand.

Diesmal kam die Halbzeit zur falschen Zeit für die HSG-Frauen, das nutzte Schnaitheim aus. Die Gastgeberinnen kassierten in den ersten fünf Minuten nach Wiederbeginn vier Gegentore in Folge (12:13). Die Schnaitheimerinnen bekamen Oberwasser und setzten sich sogar bis auf drei Tore ab. Lonsee/Amstetten hatte ein deutliches Tief nach der Halbzeit, kämpfte sich aber wieder heran und sicherte letztlich noch einen Zähler.

HSG Lonsee/Amstetten: Baller, Häckel – Léonie Schwarz (1), Schneider (8), Müller (4/1), Kühnle (3), Madita Schwarz (1), Maier, Hezler (1), Gehring (1/1), Mayer (1), Weckerle (1).