Göppingen Haaß muss auf OP warten

SID/DPA 28.01.2012

Handball-Nationalspieler Michael Haaß wird sich nach seinem bei der EM erlittenen Bruch des rechten Sprunggelenks Anfang kommender Woche einer Operation unterziehen. Der Spielmacher von Bundesligist Frisch Auf Göppingen hatte sich wie berichtet die schwere Verletzung in Serbien bei einem Zusammenprall im letzten Hauptrundenspiel gegen Polen (32:33) in der Schlussphase höchst unglücklich zugezogen.

Haaß erhielt nach seiner Rückkehr in Göppingen einen neuen Gips. Die Operation im Klinikum von Dr. Hallmaier in Rottenburg muss einige Tage warten, da das Fußgelenk noch nicht abgeschwollen ist. Der 28-Jährige fällt voraussichtlich drei bis vier Monate aus. Deswegen sieht sich Frisch Auf Göppingen auf dem Transfermarkt um. "Wir sind immer noch schockiert. Wir werden versuchen, einen Ersatz bis zum Saisonende zu finden", sagte Geschäftsführer Gerd Hofele.

Neben Michael Haaß muss der EHF-Pokal-Sieger bis mindestens März noch auf einen weiteren Rückraumspieler verzichten: Tim Kneule hatte sich nämlich zu Beginn der Saison einen Kreuzbandriss zugezogen.