Region Gut gekämpft, trotzdem verloren

Region / SH 29.09.2015
Frauenhandball, Württ.liga SG Ober-/Unterhausen gegen HSG Fridingen/Mühl. 20:22 (9:11) Die SGOU-Frauen stellten eine gute Abwehr, gingen mit 6:4 in Führung. Die Gäste kamen in der 20. Minute zum 7:7-Ausgleich, lagen zur Pause mit 11:9 vorne.

Frauenhandball, Württ.liga

SG Ober-/Unterhausen gegen

HSG Fridingen/Mühl. 20:22 (9:11)

Die SGOU-Frauen stellten eine gute Abwehr, gingen mit 6:4 in Führung. Die Gäste kamen in der 20. Minute zum 7:7-Ausgleich, lagen zur Pause mit 11:9 vorne.

Die SG-lerinnen kamen in Überzahl zum Ausgleich (14:14, 40.), kurz darauf zur Führung. Doch die Gäste nutzen die Fehler der Lichtensteinerinnen und zogen in der 50. Minute auf 19:16 davon. Die Gastgeberinnen kämpften sich bis zur 55. Minute auf 18:19 heran. Die letzten fünf Spielminuten wurden zum Sonntagskrimi. Die Gäste führten in der 58. Spielminute mit 21:19, Sarah Timar gelang per Siebenmeter der Anschluss. Per Manndeckung wollte man den Ball erobern, dies gelang jedoch nicht und der Gegner traf in letzter Sekunde. Fertig war die 20:22-Niederlage.

SG Ober-/Unterhausen: A. Jud, Berthold - Werz (3), Prygiel, Reiff (5), Heinrich (2), Haux (1), Klingler (2), Holzner, S. Jud, Timar (6/3), Thiebach (1), Just.