Geschenke für Häfele und Zaiser geplant

SWP 27.04.2013

Die Württembergliga-Handballerinnen bestreiten an diesem Wochenende ihre letzten Saisonspiele.

Der SC Lehr ist am morgigen Sonntag um 15 Uhr bei der HSG Fridingen/Mühlheim zu Gast und will dort der Interimstrainerin Susi Häfele einen gelungenen Abschied verschaffen. Ab der kommenden Saison übernimmt dann Philipp Gyaja die erste Mannschaft. Das Vorrundenspiel gegen Fridingen gewann der SC Lehr zwar deutlich, doch tat sich die Mannschaft damals lange Zeit schwer gegen die starke gegnerische Abwehr. Einen Sieg strebt der SC Lehr trotz des gesicherten Klassenerhalts an, um mit einem positiven Gefühl in die Sommerpause gehen zu können.

Auch die SG Burlafingen/Ulm hat für den Saisonabschluss noch ein Ziel. Trainer Alexander Zaiser, der bekanntlich die Männer des TSV Blaustein übernimmt, möchte auch der Partie beim TSV Wolfschlugen (Sonntag 15 Uhr) die beste Abwehr der Württembergliga stellen. Allerdings bereichert Caroline Brüchner als fünfte verletzte Spielerin die Ausfallliste der Burlafingerinnen. Dennoch möchten sich seine Spielerinnen, die das Heimspiel gegen Wolfschlugen 32:21 gewonnen hatten, mit einem Erfolg von ihrem Trainer verabschieden. Die Gastgeberinnen planen, die Runde als Aufsteiger auf dem respektablen dritten Rang abzuschließen.eb