Lenningen Gelungener Turnierauftakt für Frisch Auf

Momir Rnic war im Auftaktspiel gegen RK Zagreb mit acht Treffern bester Frisch-Auf-Torschütze.
Momir Rnic war im Auftaktspiel gegen RK Zagreb mit acht Treffern bester Frisch-Auf-Torschütze. © Foto: Peter Poller
Lenningen / KARL-HEINZ PREUSKER 10.08.2013
Handball-Bundesligist Frisch Auf Göppingen ist mit einem Erfolgserlebnis in den Kempa-Cup gestartet. Am Freitagabend bezwang die Mannschaft von Velimir Petkovic RK Zagreb in Lenningen mit 35:27 (13:12).

Dank einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte haben die Bundesliga-Handballer von Frisch Auf Göppingen ihr erstes Spiel beim Kempa-Cup für sich entscheiden können. In Lenningen gab es einen am Ende deutlichen 35:27 (13:12)-Erfolg für die Schützlinge von Coach Velimir Petkovic.

Zu Beginn der Begegnung sah es allerdings alles andere als nach einem klaren Sieg der Göppinger gegen den kroatischen Meister aus. Frisch Auf offenbarte in der Abwehr große Lücken, die die Kroaten mit Toren konsequent bestraften. Im Angriff versuchte Regisseur Michael Kraus zwar, durch überraschende Anspiele Akzente zu setzen, aber oft schlugen diese Aktionen in der schwach beleuchteten Halle fehl. Die Göppinger fanden schlecht in die Partie und gingen erst in der elften Minute durch Momir Rnic erstmals in Führung. Doch Zagreb blieb bis zur Halbzeit dran.

In der Pause muss Trainer Petkovic deutliche Worte gesprochen haben, denn Frisch Auf kam wie verwandelt aus der Kabine und führte in der 37. Minute bereits mit sechs Toren Vorsprung (19:13). Spätestens nach der ersten Zehn-Tore-Führung in der 53. Minute (31:21) war die Partie vor 500 Zuschauern endgültig entschieden.

In den letzten vier Minuten setzte Petkovic den erst unter der Woche wiederverpflichteten Linkshänder Michael Thiede ein. Ein Tor blieb dem 31-Jährigen, der im rechten Rückraum den abgewanderten Zarko Markovic ersetzt, jedoch verwehrt. Einmal setzte er den Ball an die Latte.

Frisch Auf: Marinovic (1.-20.), Prost (21.-52.), Rutschmann (ab 53.); Kraus (4), Kneule (5), Oprea, Schöne (3), Späth (4), Beljanski, Lobedank (5), Pevnov (1), Fontaine, Thiede, Rnic (8/1), Schiller (5/3).

So geht es weiter