Handball Frisch Auf vor Derby-Doppelpack

Marcel Schiller hat mit einigen Stuttgarter Kollegen schon zusammen im Frisch-Auf-Dress gespielt. Am Sonntag trifft er mit seinen Göppingern in der EWS-Arena auf den Lokalrivalen.
Marcel Schiller hat mit einigen Stuttgarter Kollegen schon zusammen im Frisch-Auf-Dress gespielt. Am Sonntag trifft er mit seinen Göppingern in der EWS-Arena auf den Lokalrivalen. © Foto: Eibner
Göppingen / Wolfgang Karczewski 14.09.2018

Das letzte Bundesliga- Heimderby von Frisch Auf Göppingen gegen den TVB Stuttgart hatte weitreichende Folgen: Nach der 21:23 (10:13)-Niederlage der Göppinger Handballer Ende September vergangenen Jahres zogen die Verantwortlichen die Reißleine und beurlaubten Trainer Magnus Andersson. Bis dahin hatten die Grün-Weißen aus fünf Spielen gegen schlagbare Gegner gerade mal vier Punkte geholt.

In dieser Saison sieht die Situation ganz anders aus: Mit 6:2 Punkten sind die Göppinger sehr gut aus den Startlöchern gekommen. Diese Bilanz wollen die Frisch-Auf-Profis am Sonntag im Heimspiel gegen den württembergischen Rivalen TVB Stuttgart (Anwurf 13.30 Uhr/live auf Sky Sport 1 HD) weiter ausbauen.

„Das wird eine harte Nuss für uns“, sagte der Göppinger Trainer Hartmut Mayerhoffer, „Stuttgart ist eine sehr erfahrene Mannschaft, die in Mimi Kraus und Johannes Bitter ihre Protagonisten hat.“ Beide Teams kennen sich gut, in Ex-Kapitän Manuel Späth, Michael Schweikhardt, Simon Baumgarten, Dominik Weiß und Kraus haben gleich fünf Stuttgarter Spieler eine Göppinger Vergangenheit. „Wir sind zum Teil sehr gute Freunde“, erzählt Frisch-Auf-Linksaußen Marcel Schiller, „aber im Spiel gibt es keine Freunde. Am Ende zählen nur zwei Punkte“, stellt der Göppinger Topscorer fest.

Personell kann Frisch Auf aus dem Vollen schöpfen, abgesehen vom dauerverletzten Neuzugang Tim Sörensen, den nach wie vor Achillessehnenprobleme plagen, sind alle Mann an Bord. Auch der 18-jährige Pfullinger Rechtsaußen Axel Goller wird den Göppingern wieder zur Verfügung stehen.

Für das Spiel sind bislang  3800 Eintrittkarten verkauft. Etwa 400 Sitz- und genügend Stehplatzkarten in allen Kategorien sind noch verfügbar. Frisch Auf rechnet mit 4500 Zuschauern. Die Tageskasse öffnet um 12 Uhr. Die EWS-Arena öffnet ebenfalls um 12 Uhr ihre Pforten.

Nach dem Derby gegen Stuttgart steht eine Woche später gleich das nächste Lokalduell auf dem Programm: Am Sonntag, 23. September, müssen die Grün-Weißen um 16 Uhr bei der SG BBM Bietigheim antreten, dem ehemaligen Klub von Frisch-Auf-Trainer Mayer­hoffer.

Info Neben der Live-Übertragung auf Sky zeigt das SWR-Fernsehen am Sonntag ab 19.30 Uhr die Höhepunkte vom württembergischen Derby.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel