Frisch Auf II verliert

UD 30.04.2012

Im letzten Saisonspiel bekam Handball-Würtembergligist FA Göppingen II keinen Fuß auf den Boden und verlor in Oppenweiler 22:34.

Oppenweiler musste gewinnen, um der Relegation zu entgehen, die Gäste hatten mit drei Siegen in Folge vorzeitig den Klassenerhalt erreicht. Dementsprechend war der Hausherr von Beginn an überlegen. Der TVO eröffnete den Torreigen und ließ Eric Rummel am Kreis durch Einlaufen zum Doppelerfolg kommen. So ging es in der ersten Viertelstunde bis zum 7:6 noch enger zu. Danach hatten die Murrtäler einen 4:0-Lauf, den auch eine Auszeit nicht stoppen konnte. Die Gästeabwehr schlief und ließ selbst in Überzahl den Gegner zum Erfolg kommen. Oppenweiler nutzte die Göppinger Unaufmerksamkeiten und zwang Frisch Auf zusätzlich zu technischen Fehlern. Beim 16:10 wurden die Seiten gewechselt und den mitgereisten Fans war klar, dass die Mannschaft nicht die nötige Motivation aufbringen konnte, um in diesem Spiel etwas zu holen.

Oppenweiler spielte konzentriert weiter und demonstrierte, wie ein Überzahlspiel auszusehen hat. In der 45. Minute betrug der TV-Vorsprung zehn Tore. Der TV-Torhüter wehrte weiter viele schwache Würfe ab und sein Angriff setzte die Spielzüge an. Die Göppinger unterlagen verdient mit 22:34. Für die unter 23 Jahre alten Akteure Sos, Günther, Funk, Stabel, Dannenmann und Schreitt wird die kommende Saison unter dem neuen Trainer Pascal Morgant zur Bewährungsprobe.

FA Göppingen II: Felix Beutel, Rapp; Dannenmann (2), De Boer (2), Rummel ( 4 ), Florian Beutel (1), Molitor (3), Stump (2), Dreimann (3/1), Hartl (3), Sos (1), Günther.