Handball Frisch-Auf-Gastspiel ist stark gefragt

Lauterstein / Steffen Nägele 17.07.2018

Nach sechs Spielzeiten in der Baden-Württemberg-Oberliga bereitet sich die SG Lauterstein auf eine neue Saison in der Württembergliga vor. Mehrmals in der Woche schwitzen die Handballer in den gelb-blauen Trikots seit Mitte Juni in den Wäldern um Nenningen und Weißenstein.

Zunehmend jedoch wird sich das Training in die Kreuzberghalle verlagern. Dort wird das Trainergespann Timo und Wolfgang Funk größeren Wert auf Athletik- und Krafttraining legen, bevor gegen Ende der dreimonatigen Vorbereitung das Spiel mit dem Ball, Abwehrverhalten und das Einüben der Spielzüge immer wichtiger werden.

Ein frühes Highlight der Vorbereitung gibt es am morgigen Mittwoch um 19.30 Uhr mit der Partie gegen Bundesligist Frisch Auf Göppingen in der Lautersteiner Kreuzberghalle. Diese freundschaftliche Begegnung verdanken die Lautersteiner Eigengewächs Jochen Nägele. Das Spiel, das großes Interesse weckt, wurde im Zusammenhang mit dessen Wechsel zu Frisch Auf während der letzten Runde vereinbart. Jochen Nägele kehrt zu den Gelb-Blauen zurück und bringt morgen ein ganzes Bundesligateam mit. Die Handballanhänger aus der Region erwartet in der Kreuzberghalle der erste Auftritt der Grün-Weißen unter ihrem neuen Trainer Hartmut Mayerhoffer. Eintrittskarten sind im Vorverkauf in der Geschäftstelle der Kreissparkasse in Nenningen, beim Autohaus Könninger in Süßen, bei der Weißensteiner Firma Auer Fruchtsäfte und bei der Landbäckerei Geiger in Nenningen erhältlich.

Die Veränderungen bei der SG Lauterstein gegenüber der letzten Saison sind überschaubar. Timo und Wolfgang Funk, die die Mannschaft im November übernommen haben, bleiben die verantwortlichen Übungsleiter. Sie werden vom früheren Kreisläufer Michael Lackinger und Torwarttrainer Michael Blessing unterstützt.

Markus Stuber, über viele Jahre einer der Leistungsträger im gelb-blauen Trikot, tritt künftig kürzer. Neu kommt vom TV Plochingen Sebastian Clement, der in Kuchen aufgewachsen ist. Eine Chance auf Auftritte in der Württembergliga haben René Adelhelm und Kevin Nagel, die bereits mehrmals in der letzten Runde in Lautersteins Erster ausgeholfen haben. Wer den zweiten Platz im Tor neben Matthias Nagel einnimmt, entscheidet sich zwischen den jungen Marc Bertele und Jannis Wagner, die seit ihren Jugendtagen in Gelb-Blau auflaufen. Einer von beiden wird Marco Wiche ersetzen, der der ersten Mannschaft nicht mehr zur Verfügung steht.

In einem Pflichtspiel wird man die SG Lauterstein frühestens am zweiten Septemberwochenende sehen. Ob es dann gleich eines der Lokalderbys ist, die es in der Württembergliga in größerer Zahl geben wird, ist noch offen. Von Winzingen-Wißgoldingen- Donzdorf, Schwäbisch Gmünd oder Heiningen bis Wangen im Allgäu oder Hohenems (Vorarlberg) ist die Spanne der möglichen Gegner groß. Genaueres weiß man, wenn in Kürze der Spielplan für die neue Runde steht. Steffen Nägele

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel