Handball Frisch-Auf-Frauen ringen Dortmund nieder

Göppingen / WOLFGANG KARCZEWSKI 23.12.2017
Die Bundesliga-Handballerinnen von Frisch Auf Göppingen sind gut aus der WM-Pause herausgekommen.

Nach starker kämpferischer Leistung bezwang die Mannschaft von Trainer Aleksandar Knezevic vor 1300 begeisterten Zuschauern in der EWS-Arena Borussia Dortmund mit 31:30 (14:17). In der ersten Hälfte mussten die Göppingerinnen zumeist einem kleinen Vorsprung der Westfälinnen hinterherrennen. Dabei profitieren die Gäste von mehreren Strafzeiten gegen die Grün-Weißen. Nach der Hinausstellung von Prudence Kinlend in der 23. Minute traf der BVB fünf Mal hintereinander und ging mit 16:12 in Führung. Nach dem 14:17-Pausenrückstand der Göppingerinnen stellte Frisch-Auf-Coach Knezevic seine Abwehrformation noch offensiver auf und zog damit den Dortmunder Angreiferinnen den Zahn. In der 43. Minute war die erste Führung der Göppingerinnen nach langer Zeit zum 21:20 durch Torjägerin Michaela Hrbkova fällig. Die Begegnung blieb bis zum Schluss spannend. Zwei Sekunden vor der Schlusssirene traf Rückraumspielerin Maxime Struijs zum viel umjubelten 31:30-Siegtreffer.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel