Göppingen Frisch-Auf-Frauen fokussiert auf letztes Heimspiel

FA-Trainer Aleksandar Knezevic hofft auf Fan-Hilfe.
FA-Trainer Aleksandar Knezevic hofft auf Fan-Hilfe. © Foto: Frisch Auf
Göppingen / HAZ 19.05.2015
Dienstag um 18.30 Uhr bestreiten die Bundesliga-Handballerinnen von Frisch Auf Göppingen ihr letztes Heimspiel der Runde - zu Gast ist der deutsche Meister Thüringer HC, der sehr gute Karten besitzt, den Titel am Saisonende zum fünften Mal in Serie zu gewinnen.

Dafür muss sich der Favorit aber erst einmal in der EWS-Arena durchsetzen. Dabei würden die Göppingerinnen, die auf die zuletzt kranke Seline Ineichen wieder zurückgreifen können, dem Gast aus Erfurt gerne einen Strich durch die Rechnung machen und für sich selbst damit endgültige Klarheit im Abstiegskampf schaffen. Bleibt es nämlich gegen den THC und beim Saisonfinale am Samstag in Buxtehude bei den aktuell zwölf Punkten, könnte der Tabellen-13. Trier im letzten Spiel bei einem Sieg über Leverkusen noch zu Celle und Frisch Auf mit je zwölf Punkten aufschließen, was Abstiegs-Entscheidungsspiele zur Folge hätte.

Davor hofft FA-Trainer Aleksandar Knezevic aber noch auf ein positives Urteil des Bundessportgerichts des Deutschen Handballbundes, was die Zurückgewinnung der beiden aktuell aberkannten Punkte des Sieges über Blomberg vom 12. April bedeuten würde. Wann das Urteil fällt, ist noch nicht bekannt.

Nach der heutigen Partie werden mehrere FA-Spielerinnen, die den Verein verlassen, verabschiedet, der Fanclub verkündet das Ergebnis der Wahl zur Spielerin des Jahres. Info Wegen der morgigen Magier-Show der Ehrlich-Brothers in der EWS-Arena spielen die FA-Frauen bereits heute um 18.30 Uhr.