Handball-Bundesligist Frisch Auf Göppingen laufen die Zuschauer davon. Hatten die Grün-Weißen vor dem jüngsten Heimspiel gegen den HC Erlangen immerhin 3650 Tickets im Vorverkauf an den Mann gebracht, sind es vor dem Heimspiel am Donnerstag gegen die HSG Wetzlar (Anwurf um 19 Uhr/live auf Sky Sport 6 HD) nur noch 3500. Der bisherige Minusrekord in dieser Saison stammt aus dem vergangenen September: Das Heimspiel gegen den TBV Lemgo wollten damals nur 3900 Fans in der EWS-Arena sehen.

Frisch-Auf-Coach Hartmut Mayerhoffer kann gegen Wetzlar wieder auf Rückraumschütze Sebastian Heymann zurückgreifen, dessen Schulterverletzung sich lediglich als Prellung entpuppt hat. Sein Pendant Ivan Sliskovic hat seine Virusinfektion ebenfalls überwunden und könnte nach längerer Pause ein paar Minuten Einsatzzeit bekommen.

Der Fanclub Grün-Weiß setzt zum Wetzlar-Spiel die Wahl zum Spieler des Jahres fort. Die Anhänger haben letztmals die Möglichkeit, ihre Stimme abzugeben. Der Gewinner sowie die  Zweit- und Drittplatzierten werden beim letzten Heimspiel am Pfingstsonntag (15 Uhr) gegen den SC Magdeburg bekannt gegeben. In der vergangenen Saison hatte sich Kreisläufer Kresimir Kozina vor Daniel Fontaine und Marcel Schiller durchgesetzt. wk