Ratiopharm Euphorie: Über 1000 Ulmer Fans kommen zum Training der Basketballer

Da staunten Team und Trainer nicht schlecht: Über 1000 Fans kamen in die Kuhberghalle, um die Ulmer Basketballer schwitzen zu sehen. Foto: Könneke
Da staunten Team und Trainer nicht schlecht: Über 1000 Fans kamen in die Kuhberghalle, um die Ulmer Basketballer schwitzen zu sehen. Foto: Könneke
Ulm / SEB 27.08.2012

Die Basketball-Euphorie in Ulm ist ungebrochen; das zeigte sich gestern Nachmittag beim öffentlichen Training des Bundesliga-Teams in der Kuhberghalle. Vor einer Kulisse, die sich so mancher Handball-Viertligist für ein Heimspiel erträumt, absolvierte Trainer Thorsten Leibenath mit seinen Spielern eine einstündige lockere Einheit. Der Coach band gleich zu Beginn die über 1000 Zuschauer ins Trainingsgeschehen mit ein, als die Fans die Treffer der Spieler laut mitzählen sollten.

Würfe von verschiedenen Positionen, ein paar Fastbreaks und ein kleines Spiel "Fünf gegen Fünf" standen auf dem Plan. Für Leibenath war es eine Einheit, irgendwo zwischen Spaßveranstaltung und ernsthaftem Training. Der 36-Jährige zeigte sich beeindruckt von der Kulisse, gegenüber dem öffentlichen Training vor der Vizemeister-Saison hat sich die Besucherzahl verdoppelt. "Und das, obwohl der Großteil der Mannschaft bekannt ist", wunderte sich Leibenath, der immer wieder das Training für die Fans kommentierte. Dazwischen gab er noch einen Ausblick auf die anstehende Saison und warnte davor, sich auf der zurückliegenden Runde auszuruhen. "Wir bekommen nichts geschenkt, nur weil wir letztes Jahr gut gespielt haben", sagte der "Trainer des Jahres". Sein Team müsse wieder hungrig in die neue Spielzeit gehen.

Bei der Einheit in der altehrwürdigen "Kuhberghölle" schauten Femi Oladipo und Neuzugang Daniel Theis verletzt zu. Die beiden Nationalspieler Per Günther und Philipp Schwethelm, der von Bayern München ausgeliehen ist, waren erst gar nicht in der Halle. Das Ulmer Duo ist in Baku, wo Deutschland heute in der EM-Qualifikation auf Gastgeber Aserbaidschan trifft.