Edina Rott sichtete die Talente genau

Edina Rott, die Trainerin des Damen-Erstligisten TuS Metzingen, sichtete die zehn Talente des Bezirks
Edina Rott, die Trainerin des Damen-Erstligisten TuS Metzingen, sichtete die zehn Talente des Bezirks
GE 22.06.2012

Kürzlich richtete die TSG Reutlingen in Zusammenarbeit mit der Volksbank Reutlingen und dem Handballbezirk Achalm-Nagold die diesjährige VR-Talentiade im Handball aus.

Vor rund 150 Zuschauern konnten die 64 besten Jungs und Mädels der Jahrgänge 2001/2002 aus dem Handballbezirk Achalm-Nagold ihr Können in den Kategorien Handball, Koordination und Turmball unter Beweis stellen. Es wurden sehenswerte Spielzüge und Tore auf dem Handballfeld gezeigt, sowie beachtliche Leistungen in den fünf einzelnen Koordinationsstationen. Und das alles trotz gefühlter 40 Grad Celsius in der Reutlinger Storlachhalle.

Nach vier anstrengenden Stunden, viel Schweiß, Spaß und hervorragenden sportlichen Leistungen erhielt jeder Teilnehmer ein kleines Geschenk und eine Urkunde bei der Siegerehrung durch Thomas Hettler, Andreas Kalb (beide vom Bezirk Achalm-Nagold) und Christian Gekeler (TSG Reutlingen) überreicht.

Edina Rott, die Trainerin des Damen-Erstligisten TuS Metzingen, sichtete in den vier Stunden die zehn Talente des Bezirks, die zum VR-Tag des Talents eingeladen werden. Sehr erfreulich für die TSG Reutlingen ist, dass es mit Isabel Wurster eine Spielerin aus den eigenen Reihen in das Talentteam geschafft hat und mit Carolin Ammer eine zweite Spielerin der TSG im erweiterten Kader steht.

Rundum war es eine gelungene Veranstaltung und alle Teilnehmer gingen, zwar etwas erschöpft, zufrieden nach Hause.