Ulm / Roland Flad Die TSG Ehingen muss zum Tabellennachbarn SG Ulm&Wiblingen.

Noch fünf Begegnungen stehen bis zum Saisonende in der Handball-Bezirksliga auf dem Programm. Vor einer ganz wichtigen Auswärtspartie befindet sich am Samstag (20 Uhr) die TSG Ehingen, die bei der SG Ulm&Wiblingen bestehen will. Nur ein Punkt trennt die beiden Kontrahenten.

„Da wollen wir wieder hin”, sagt Winfried Biberacher. Dabei hat der Trainer der TSG Ehingen das Hinspiel vor Augen, das seine Mannschaft souverän mit 26:18-Erfolg abgerundet hat. Besonders was die Zahl der Gegentore betrifft, hat Biberacher und die Fans gleichermaßen überzeugt. Auch in Wiblingen müsse die Abwehr wieder stehen, sieht der TSG-Trainer den Schlüssel zum Erfolg. In der Tannenplatzhalle, in der ohne Harz gespielt wird, wollen die Ehinger kompakt vorgehen und wenig Gegentreffer zulassen.

Ehingen dürfe nicht „sorglos auftreten“

„Wir dürfen nicht so sorglos auftreten”, sagt Biberacher. Ulm&Wiblingen verfüge über einen guten Rückraum, der variabel durchwechsle. Zuletzt holten die Wiblinger mit 30:27 einen Auswärtssieg bei Bregenz II und setzten sich damit auf dem dritten Tabellenplatz fest. Davon will sich Ehingen nicht beeindrucken lassen. Die TSG kann ihrerseits auf drei siegreiche Spieltage in Folge zurückblicken. „Wir kommen mit breiter Brust”, spornt Biberacher seine Mannen an.

Heißer Bezirksliga-Spieltag: Am Sonntag tritt Ehingen im Verfolger-Duell Dritter gegen Zweiten in Neufra an. Altheim will den Tabellenführer Bad Schussenried ärgern.

Sein Kader wird sich wie am vergangenen Spieltag zusammensetzen, wobei fraglich ist, ob der Junior des Trainers, Tim Biberacher, wieder mit von der Partie sein kann. Dies trifft auch bei Steffen Mantz zu. Aber, eine der momentanen Stärken der Ehinger ist, dass sich alle Akteure in die Torschützenlisten eintragen können, wobei Oskar Bachner, Simon Klug, Manuel Latinovic und Lucas Fiesel besonders torgefährlich in Szene zu setzen verstehen.

In Wiblingen folgt also das nächste Schlagerspiel, wie es der TSG-Coach formulierte. Der Gastgeber hat 21:13 Punkte, Ehingen verfügt über 20:14 Zähler. Ein Sieg, und die Ehinger überholen Ulm&Wiblingen in der Tabelle. Wenn das im Liga-Endspurt nicht Motivation genug ist.

Das könnte dich auch interessieren:

Ulmer Zollbeamte haben bei einer Transitkontrolle acht Reisetaschen voller nachgemachter Unterhosen gefunden.

Gemeinderatswahl Schelklingen CDU holt einige neue Kräfte an Bord

Der Schelklinger CDU-Stadtverband hat im Sportheim die Kandidaten für die Gemeinderatswahl im Mai nominiert.