Göppingen / Wolfgang Karczewski

Hartmut Mayerhoffer, der Trainer des Handball-Bundesligisten Frisch Auf Göppingen, hatte schon vor dem Hinrundenspiel zwischen seinem Team und dem Bergischen HC in Solingen den richtigen Riecher bewiesen: Der BHC sei kein normaler Aufsteiger. Der Klub habe mit Sicherheit nichts mit dem Abstieg zu tun, prophezeite der Augsburger im vergangenen November.

Mayerhoffer sollte Recht behalten, denn der Bergische HC befindet ebenso wie Frisch Auf im Mittelfeld der Tabelle – die Göppinger sind Siebter, der BHC liegt auf Rang acht. Bei einem Sieg mit mindestens zwei Toren Unterschied im morgigen Duell der beiden Mannschaften in der Göppinger EWS-Arena (Anwurf um 20.30 Uhr/live auf Sky Sport 5) würde der Aufsteiger die Grün-Weißen sogar überflügeln.

„Der Kader des BHC ist mit vielen internationalen Nationalspielern besetzt. Ich erwarte ein spannendes Spiel“, sagte Frisch-Auf-Coach Mayerhoffer. Auch Göppingens Torhüter Daniel Rebmann glaubt, dass die Begegnung mit dem Aufsteiger ein harter Fight wird.

Der kesse Aufsteiger reist mit Neu-Nationaltorwart Christopher Rudeck an, der beim Testländerspiel am vergangenen Samstag gegen die Schweiz (27:29) sein Länderspieldebüt feierte und dabei allerdings einen schwachen Eindruck hinterließ. Außerdem stehen in Keeper Bastian Rutschmann sowie den beiden Rückraumschützen Daniel Fontaine und Fabian Gutbrod drei ehemalige Göppinger im Kader der Bergischen Löwen. Dabei bestreitet Fontaine sein erstes Spiel gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber, weil er im Hinrundenspiel verletzungsbedingt fehlte.

Dieses Mal ist der gebürtige Saarländer dabei, und nicht nur Keeper Rebmann freut sich auf ein Wiedersehen mit dem ehemaligen Mannschaftskameraden. Fontaine peilt mit seinem neuen Team einen Auswärtssieg an. „Wir möchten ein gutes Spiel abliefern und möglichst zwei Punkte mitnehmen. Im Hinspiel gewann Frisch Auf nach spannendem und engem Spiel ganz knapp, wobei wir viele verletzungsbedingte Ausfälle hatten. Dieses Mal geht mein Tipp knapp zu ­unseren Gunsten“, sagte Fontaine in einem Interview mit dem ­Pressedienst seines ehemaligen Vereins.

Beim 28:25-Hinspielsieg der Göppinger in Solingen endete für Frisch Auf eine Serie von fünf Auswärtspleiten hintereinander. Morgen will die Mannschaft um Kapitän Tim Kneule nach den zuletzt enttäuschenden Leistungen in eigener Halle gegen die MT Melsungen (27:30) und bei Nachbar TVB Stuttgart (26:26) wieder zurück in die Erfolgsspur. Dabei können die Göppinger auf ihre beiden Nationalspieler Marcel Schiller und Sebastian Heymann zurückgreifen. Für Heymann war die Partie gegen die Eidgenossen das erste A-Länderspiel, was nicht nur seinen Sportlichen Leiter Christian Schöne froh macht. „Das ist für uns als Verein natürlich super, eine tolle Auszeichnung“, freute sich der Funktionär über den Auftritt seiner beiden deutschen Nationalspieler.

Der Vorverkauf für die Partie gegen den Bergischen HC am attraktiven Spieltermin am Samstagabend läuft gut. Bislang ­wurden 4100 Karten abgesetzt. Frisch Auf erwartet rund 4500 Zuschauer.