Drei Spiele mit Brisanz

Die Bezirksliga-Handballer des TV Großengstingen sollten morgen ihre Torchancen optimal nutzen. Mit dem TSV Betzingen kommt ein Titelaspirant. Foto: Wörz
Die Bezirksliga-Handballer des TV Großengstingen sollten morgen ihre Torchancen optimal nutzen. Mit dem TSV Betzingen kommt ein Titelaspirant. Foto: Wörz
ALBERT PUKALL 27.01.2012
Ein Schlüsselspiel steht den Handballerinnen des TSV Urach bevor. Sollten sie am Sonntag (17 Uhr) ihr Heimspiel gegen die TG Biberach gewinnen, wäre dies ein großer Schritt in Richtung Aufstieg.

Württembergliga Frauen

"Schlecht gespielt, dennoch gesiegt und der Gewinner des Spieltags" - so lautet das Fazit von Urachs Spielertrainerin Julia Högl nach dem knappen Sieg beim Tabellenletzten SG Argental. Da die TG Biberach und der TSV Heiningen keine Siege einfahren konnten, steht der TSV Urach nun nach Minuspunkten mit diesen beiden Konkurrenten an der Tabellenspitze.

Am Sonntag (17 Uhr) kommt es in der Uracher Ermstalhalle zum Spitzenduell gegen Biberach. "Wir wollen unser Spiel durchbringen", sagt Urachs Trainer Hansi Högl, wobei er vor allem auf eine hohe Effizienz im Angriff setzt: "Sollten wir eine gute Torausbeute gegen die starke Torhüterinnen der TG an den Tag legen, so können sie nicht über ihr stärkstes Mittel, den Tempogegenstoß, zum Erfolg kommen.

Personell kann der Uracher Trainer bis auf seine Tochter Anika Haasis, die immer noch nicht ganz fit ist, alle seine Spielerinnen einsetzen. Die Vorbereitung indes war nicht gut. "Die Trainingsbeteiligung war aus beruflichen Gründen so schlecht wie in der ganzen Saison noch nicht", so Högl

Landesliga Männer

Für den Tabellenführer TSV Grabenstetten folgt ein richtungweisendes Spiel dem anderen. Hatte man am vergangenen Spieltag beim damaligen SKV Unterensingen einen Punkt geholt, folgt nun das Duell gegen den neuen Verfolger Nummer eins, den TSV Schmiden 2, den der TSV Grabenstetten am Sonntag (17 Uhr) empfängt.

Das Hinspiel konnten die Seferagic-Schützlinge zwar mit 33:23 gewinnen, aber inzwischen ist Schmiden deutlich selbstbewusster, was nach zehn Siegen in Folge kaum verwunderlich ist. Zudem kann das Team auch immer wieder vom Kader seiner Mannschaft profitieren, die in der Baden-Württemberg Oberliga spielt. Erschwerend kommt für Grabenstetten hinzu, dass Tim Rüggen nach seiner Notbremse gesperrt ist.

Bezirksliga Männer

Nach einer desolaten Vorstellung im Heimspiel gegen den TSV Altensteig möchten die Bezirksliga-Handballer des TV Großengstingen gegen den entthronten Tabellenführer TSV Betzingen Wiedergutmachung betreiben. Betzingen ist am Sonntag (17 Uhr) in Engstingen zu Gast, beim dritten Heimspiel in Folge in der Freibühlhalle.

Betzingen befindet sich in Zugzwang, will man den Kampf um die Meisterschaft nicht schon vorzeitig verlieren. Und der TVG muss auch punkten, um nicht noch in den Abstiegssog zu geraten. Da dieses Spiel zudem ein Derby in der Bezirksliga ist, ist die Brisanz zusätzlich erhöht.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel