Wechsel Dragos Oprea wechselt in die fünfte Liga

Dragos Oprea spielt künftig für den TV Steinheim.Foto: Peter Poller
Dragos Oprea spielt künftig für den TV Steinheim.Foto: Peter Poller © Foto: Peter Poller
Göppingen/Steinheim / HAZ 01.09.2015
Der langjährige Frisch-Auf-Profi Dragos Oprea wechselt für die kommende Saison zum Württembergliga-Aufsteiger TV Steinheim.

Der Göppinger Handballer sagte am Wochenende dem ambitionierten Klub zu, den in der Vergangenheit auch schon Opreas Vater Vasile trainiert hatte.

Nachdem sich das Engagement von Dragos Oprea beim rumänischen Erstligisten Dinamo Bukarest zerschlagen und sich in den vergangenen Wochen kein Profiverein beim 33-jährigen Linksaußen gemeldet hatte, geht der Familienvater künftig für den TV Steinheim auf Torejagd, der als Landesliga-Meister in die fünfte Liga aufgestiegen ist. "Klar ist, dass ich einen Vertrag auf höherer Ebene angestrebt habe, aber in Steinheim hat man sich sehr um mich bemüht. Im Falle eines Angebots aus der ersten oder zweiten Liga besitze ich aber eine Ausstiegsklausel", sagt Oprea zu der Vereinbarung mit seinem neuen Club, der am 12. September mit einem Heimspiel gegen Langenau in die Württembergliga startet. Heute absolviert der prominente Neuzugang seine erste Übungseinheit mit den Albuch-Handballern.

Dragos Oprea, der parallel eine Trainerausbildung anvisiert, wird mit den neuen Kollegen zweimal pro Woche trainieren, sich aber auch bei Ex-Verein Frisch Auf Göppingen fit halten. "Dodo hat uns zuletzt viel im Training geholfen und wird vorerst zweimal pro Woche bei uns dabei sein", erklärt dazu Frisch-Auf-Coach Magnus Andersson mit Blick auf die verletzungsbedingten Lücken im Kader.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel