Handball Derby: HSG-Frauen besiegen Steinheim

Königsbronn / 11.02.2015
In einem spannenden Spiel der Frauenhandball-Bezirksliga behielt die HSG Oberkochen/Königsbronn gegen den TV Steinheim am Ende ganz knapp mit 22:21 die Oberhand und schob sich auf den zweiten Tabellenplatz vor.
Es entwickelte sich gleich zu Beginn ein offener Schlagabtausch, in dem sich keine Mannschaft so wirklich absetzen konnte. Während die HSG-Abwehr eigentlich ein ganz gutes Bild abgab, lag das Problem im Angriff. Ungewöhnlich viele technische Fehler verhinderten, dass die eroberten Bälle auch in Tore verwandelt wurden. Steinheim machte es in dieser Phase besser und konnte mit vier Treffern in Folge ein 10:9 in ein 10:13 verwandeln. Beim Stand von 11:13 wurden dann die Seiten gewechselt.

Die Pause schien für die HSG genau im richtigen Moment kommen, um den kleinen Lauf des TV zu unterbrechen. Es waren dann auch die Gastgeberinnen, die deutlich wacher aus der Kabine zurückkehrten und in ihren Angriffsbemühungen meist nur durch siebenmeterwürdige Fouls gestoppt werden konnten. Mitte der zweiten Halbzeit hatte die HSG mit 17:14 die Nase vorne, doch die Gäste gaben nicht auf und glichen beim 18:18 wieder aus.

In der Schlussphase wurde es dann hektisch. Zunächst konnten die Gastgeberinnen eineinhalb Minuten vor Schluss das vielumjubelte 22:21 erzielen. Nach Ballverlusten von beiden Seiten wollte HSG-Trainer Hoga eine Auszeit nehmen, was am Zeitnehmertisch wohl zu spät erkannt wurde. So hatte Steinheim noch eine halbe Minute für einen letzten Angriff, die HSG-Abwehr hielt aber Stand und brachte den knappen Sieg über die Zeit.
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel