Derby in Heiningen

KW 05.03.2016

Eine Woche nach dem 32:32-Unentschieden beim SC Vöhringen treffen Württembergliga-Handballer des TSV Heiningen heute Abend im Stauferlandderby auf die HSG Winzingen/Wißgoldingen. Anpfiff in der Voralbhalle ist um 20 Uhr.

Das Hinspiel konnten die Staren zwar deutlich gewinnen, doch dass in dieser Liga kein Gegner ein Selbstläufer ist, hat man in dieser Spielzeit schon häufiger erfahren. Die HSG befindet sich mitten im Abstiegskampf, in dem sie zuletzt zwei wichtige Zähler gegen den TV Reichenbach einfahren konnte. Die breite Brust ist bei den Gästen also durchaus vorhanden und die Saison hat gezeigt, dass an einem guten Tag sogar in der Voralbhalle etwas zu holen ist. Allerdings sind die Staren gewillt, ihre Aufstiegschancen weiter zu wahren und wollen deshalb an die Leistung aus dem letzten Heimspiel anknüpfen. Jedoch sind Tabellensituation, Vorergebnisse oder Trends fast Nebensache. Denn es heißt ja immer, dass Derbys ihre eigenen Gesetze haben. Dieser kann sich auch heute bestätigen. Neben spielerischer Qualität werden vor allem Motivation, Kampfgeist, Ehrgeiz, Wille und die Nerven eine entscheidende Rolle spielen.

Die Staren haben schon häufig bewiesen, dass sie diese Tugenden besitzen und sie werden alles daran setzen, diese auch im heutigen Derby abzurufen. Außerdem möchte man sowohl den Gästen als auch den eigenen Fans beweisen, dass man die stärkste Stauferlandmannschaft in der Württembergliga ist. Es darf eine hitzige und vor allem aufreibende Partie in der Heininger Voralbhalle erwartet werden.

Themen in diesem Artikel